Unsere Anreise

Heute war es endlich so weit! Schon früh um 6 Uhr ging es los nach Israel. Trotz der frühen Stunde waren die meisten doch recht munter. Am Ende der reibungslos verlaufenden Busfahrt warnte uns Herr Rösel vor den bevorstehenden Sicherheitsbefragungen.

Wir wurden einzeln aufgerufen und dann auf Englisch ausgequetscht. Alle waren ziemlich nervös, doch letztendlich war es gar nicht so schlimm. Nach unzähligen Sicherheitskontrollen hatten wir es dann endlich geschafft und die Reise mit ElAl Airline konnte beginnen. Wir flogen 4 Stunden bei Sonnenschein über die Wolken und kamen dann bei schwülem Nebel in Tel Aviv an. Nachdem wir noch eine halbe Ewigkeit mit dem Aus-Checken verbracht hatten, wurden wir freundlich auf Deutsch von unserem Busfahrer begrüßt. Auf dem Weg zur Jugendherberge erzählte uns Herr Rösel kurz über das Verhältnis zwischen Israel und Palästina. Während wir alle interessiert zuhörten, konnte man draußen schon einige Eindrücke von Jerusalem gewinnen. Nach einem spektakulären Busmanöver wurden wir in Abrahams Herberge mit einem köstlichen Abendessen empfangen. Als wir wie gewohnt unter Herrn Langers Leitung unseren Tischkanon sangen, dirigierte der Herbergsvater begeistert mit. Anschließend bezogen wir die etwas engen 6er bis 8er-Zimmer und versammelten uns um den morgigen Tag zu besprechen. Zum Tagesabschluss brachen die meisten noch zu einem kurzen Abendspaziergang durch Beit Jala auf. Die Einheimischen begrüßten uns äußerst freundlich mit lautem Hupen und begeistertem Winken. Somit ging nun unser erster Tag in Israel zu Ende und wir sind froh, endlich ins Bett gehen zu können.

von Ada, Anna und Hannah